Photos IV


Unterwegs im Bas-Congo und in Kinshasa



Im Bas-Congo gibt es kaum Autos und Velos sind auch rar, deshalb muss alles auf dem Kopf transportiert werden. Diese jungen Männer begegneten uns mit Boxen, Lautsprecher, Notstromaggregat, Kabel etc. ..... und sie hatten noch mehrere Kilometer vor sich. Abends gab es eine grosse und laute Party in der Nähe der Kirche (Bild unten).



In dieser Kirche hielt A.Konda einen Vortrag über Moringabäume und Ernährung. Zwei Frauen aus Kilueka unterstützen ihn dabei mit einem Moringa-Lied. Statt Infos auf Papier hatten sie sich ein Lied mit vielen Informationen zu Moringa ausgedacht, denn Papier müsste gekauft werden und die Analphabeten könnten gar nicht lesen.










Laurent, der Sekretär des Vereins und ich stehen vor einer Ölpalme, die wir unterwegs sahen. Sie ist noch jung und trägt schon Früchte, die ca. 1 Liter Öl ergeben werden. Solche Ölpalmen wachsen nun auch in Kilueka.




Der 3-Steine-Ofen erzeugt in der fensterlosen Küche sehr viel Rauch! Ausserdem verbraucht er viel Holz, das von den Frauen gesucht werden muss. Ein Lorena-Lehmofen wäre eine grosse Verbesserung für die Bevölkerung.







Überall im Bas-Congo werden Bäume gefällt, das Holz zu Holzkohle verarbeitet, in weisse Säcke verpackt und nach Kinshasa verkauft. Kinshasa verbraucht Unmengen an Holzkohlen. Die Biologen und
Umweltschützer fürchten jetzt schon, dass bald das ganze Waldegebiet versteppt sein wird!!!









Hier sieht man die Strasse vor dem Gesundheitszentrum, in einem armen Vorort von Kinshasa. Das kleine private Gesundheitszentrum (s.u.) ist sehr gepflegt und die Mitarbeiter sind motiviert.









Auch hier wird im Freien und mit Holzkohle gekocht ....



Dr.Yanika und eine Patientin ...


Herr Zozo im Labor .... und seine manuelle Zentrifuge (s.u.)





Die Instrumente sind zur Sterilisation vorbereitet .... ebenfalls im Freien und mit Holzkohlen ...



Bisherige Beleuchtung bei Stromausfall ....





Der Techniker kam und installierte die selbstgebastelte Solaranlage ...









Dr. Nzonzi und der Techniker befestigen die LED-Lampen ... und auch im Bureau von A.Konda brennt jetzt eine LED